Aktuelles

Bio von hier: Wöchentlich aktualisiertes Bio-Angebot aus der Region
Bestellformular seit April 2018 wöchentlich 5 Tage online!
Auf vielen Bio-Betrieben in Angeln und Schwansen können Sie die erzeugten Produkte direkt ab Hof einkaufen. Die Bioware der Kolleginnen und Kollegen aus der Region ist aber nicht immer auf jedem Biohof auch erhältlich. Wir Biobetriebe in der Region im Nordosten Schleswig-Holsteins haben nach einer Möglichkeit gesucht, wie Sie als Kundinnen und Kunden
einfach und auf kurzen Wegen an alle in der Region hergestellten Bioprodukte herankommen können. Dazu haben wir ein Bio-Bestell-Abholprojekt entwickelt. Die Biobetriebe in Angeln und Schwansen bzw. der gesamten Region im Nordosten Schleswig-Holsteins arbeiten in verschiedenen Projekten schon seit Jahren eng zusammen. Weitere Infos zu den Bio-Betrieben finden Sie unter Bio-vonhier.de.
Infos zum Bestell-Abholprojekt, das im Frühjahr 2018 gestartet ist, gibt es unter Bio von hier/Bestell-Projekt. Bestellphase ist immer von Freitag Mittag bis Mittwoch Vormittag. Am darauf folgenden Freitag können Sie dann die bestellten Produkte abholen.
 
 
Lieferung von Biofleisch vom Biolandhof Andresen
Liebe Kundinnen und Kunden,
viele von Ihnen und Euch suchen nach einer Möglichkeit, weiter mit Bio-Schweinefleisch beliefert zu werden. Wir haben uns mit dem Biolandhof Andresen in Selk abgesprochen und unseren Lieferservice an Nico Andresen übergeben. Sönke hat ihm im zurückliegenden Jahr in der Schlachterei, bei der Tourenplanung und bei der Eingabe der Bestellungen geholfen. Ab Frühjahr 2018 wird Nico nun die ersten Touren ganz allein machen und auch in der Schlachterei allein arbeiten. Weitere Infos zum Lieferservice von Nico Andresen und zum Biolandhof Andresen gibt es unter Biofleisch Andresen und Andresens Biolandhof.
Die aktuellen Liefertermine finden Sie/Ihr unter Biofleisch Andresen. Wer Bio-Schweinefleisch bestellen möchte, kann seine Bestellung über die Seite von Nico: Biofleisch Andresen abgeben. Das Bestellformular haben wir von unserer Seite gelöscht! Damit ist der Lieferservice nun an Nico Andresen übergeben.
   
 
 
Aktuelles zur Photovoltaikanlage 2018
Ab April 2017 veröffentlichen wir die monatlichen Stromerträge hier. Wer sehen möchte, wie die Anlage arbeitet, kann also auf dieser Seite mehr erfahren.
Die Photovoltaikanlage ist seit Mai 2012 am Netz. Das Jahr 2017 war ein deutlich messbar nasses Jahr. Wir haben wenig "Sonne geerntet". Dennoch fehlen jetzt im Januar 2018 nur ca. 2.700 kw bis zum Ablesetermin im April 2018. Das könnte noch zu schaffen sein. Unsere Photovoltaik-Anlage läuft immer noch gut. Infos dazu auch auf dieser Seite.
Wie der Hof mit den Fotovoltaik-Modulen aus der Luft aussieht, kann man auf diesem Foto von Andreas Große erkennen. Von unten sieht man ja nur eine Reihe der Module auf dem Maschinenschuppen. Inzwischen haben wir schon viel Sonne geerntet und sind sehr froh, dass die Anlage mit Ihrer und Eurer Hilfe läuft! Wir freuen uns auf weiterhin viel Sonne.
     
Danke für 21 Jahre Vertrauen in unseren Biofleisch-Lieferservice!
Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Freund Innen, NachbarInnen und Familie,
vielen, vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung unseres Biofleisch-Lieferservices! Wir haben im Dezember 2016 zum letzten Mal Biofleisch von unseren Angler Sattelschweinen mit unserem Lieferservice ausgefahren. Wir haben jetzt selbst keine Schweine mehr. Wer auch in Zukunft nicht auf Biofleisch verzichten will, kann sich für weitere Infos gern an uns wenden bzw. Biofleisch über Nico Andresen bestellen (s.o.).
Wir hören nicht auf mit dem Ökolandbau, sondern betreiben unseren Biolandhof weiter, bauen Getreide an und verkaufen Getreide und Sie und Ihr könnt uns nach wie vor gerne besuchen! Außerdem planen wir mit den Biokolleginnen und Kollegen zusammen ein Bio-Bestell-Abholprojekt. Weiteres dazu unter bio-vonhier.de.
   

Regionale Bioprodukte:Die Biohof-Broschüre
    Seit März 2011 ist die 4. Auflage der Biohof-Broschüre gedruckt. Diesmal präsentieren sich 36 Biobetriebe, die einem Bio-Anbauverband angehören, in dem Heft. Die Höfe liegen alle im Nordosten Schleswig-Holsteins mit den Kerngebieten Angeln und Schwansen. Die Broschüre haben wir wieder mit unserer Grafikerin Simone Walter gestaltet.
Wer in Angeln und Schwansen nach Bioprodukten aus Angeln und Schwansen sucht, wird hier fündig. Die Angebotspalette aller 36 Betriebe und die Lage der Höfe auf der Karte sind in der Biohof-Broschüre angegeben. Zusätzlich sind 26 Betriebe mit Fotos, Infos zu besonderen Spezialitäten und zur Wirtschaftsweise dargestellt. Es gibt Infos zu Bio-Lieferdiensten, Wochenmärkten, Biobäckereien und Fleischereien und Naturkostläden. Ganz neu in der Biohof-Broschüre sind die Bio-Restaurants in der Region.
Die Broschüre können Sie in den Naturkostläden, auf den Biohöfen, auf den Wochenmärkten, in den Tourist-Infos in der Region und bei uns bekommen.
Wenn Sie sich für regionale Bioprodukte interessieren, können Sie die Seite www.bio-vonhier.de anklicken. Hier finden Sie Informationen zu Aktivitäten rund um Bioprodukte aus der Region Angeln und Schwansen. Zusätzlich zu den Infos über Biohöfe in der Region finden Sie unter bio-vonhier.de auch ein Bestellformular für regionale Bioprodukte. Seit April 2018 können Sie unter bio-vonhier.de auch Bioprodukte aus unserer Region online bestellen. Das Angebot an regionalen Bioprodukten ist groß und es wird wöchentlich aktualisiert. Jeden Donnerstag Abend bzw. Freitag können Sie Ihre Bioware frisch an einer der Abholstellen in Angeln abholen. Das Bestellformular muss aus logistischen Gründen 2 Tage in der Woche offline sein, da wir das Angebot der Kollegen selbst einpflegen und dafür Zeit brauchen. Bestellt werden kann nur von Freitag Mittag bis Mittwoch um 10:00 Uhr.
Zum Download der Biohöfe-Broschüre ebenfalls unter www.bio-vonhier.de.
     
Thingplatz der Gemeinde Stoltebüll
  Wer ein Ausflugsziel in der Nähe von Spannbrück sucht, kann sich jetzt den Thingplatz der Gemeinde Stoltebüll (Fotos vom Thingplatz) ansehen. Auf einem unserer Felder hat die Gemeinde mit einem riesigen Findling aus unserem Acker einen Thingplatz angelegt. Man braucht nur den Sattelschwein-Wanderweg, der über unseren Hof läuft, am Kirchenweg in Richtung Oersberg verlängern,
dann kommt man nach 200 Metern zu einer Pferdekoppel, auf deren höchster Stelle der Thingplatz frisch angelegt ist. Auf Thingplätzen trafen sich vor vielen hundert Jahren die Bauern eines Dorfes, um Recht zu sprechen. Auch in unserem Dorf gab es einen Thingplatz, der aber an einer anderen Stelle im Dorf lag. Weitere Informationen zum Thing gibt es unter www.thingplatz-gulde.de und unter www.guly-thing.de.


© Ute Hörcher, 06. Mai 2018